Werbetechnik – Dauerbeflaggung mit passenden Fahnenmasten

Es wird heutzutage immer schwieriger, sich mit Werbung von den Mitbewerbern abzusetzen. Jeder neue Auftrag stellt mittlerweile für den Werbetechniker eine sehr große Herausforderung dar. Dementsprechend ist die Werbebranche immer öfter auf der Suche nach neuen Werbemöglichkeiten. Oft sind sie aber gar nicht so neu, sondern werden neu entdeckt. Das ist auch bei Fahnenmasten beziehungsweise Werbefahnen der Fall. Werbefahnen kommen immer öfter zum Einsatz. Sie werden für die Eventbeflaggung und für kurzzeitige Werbeaktionen genutzt, aber ihr Haupteinsatzgebiet ist und bleibt die Dauerbeflaggung. Vor vielen Unternehmen sind heute bereits Firmenfahnen zu sehen. Allerdings ist nicht jeder Fahnenmast für die Dauerbeflaggung geeignet. Daher ist es sinnvoll, sich vor der Installation zu erkundigen, welche Modelle am besten genutzt werden können.

Vom Standard Modell bis zum Türchenmast

Mobile Modelle wie Teleskopmasten und Beachflags sind keinesfalls für eine Dauerbeflaggung geeignet. Solche Masten müssen sehr robust sein, da sie täglich starken Beanspruchungen ausgesetzt sind. Daher ist auch eine gute Befestigung sehr wichtig, dazu zählt ein solides Fundament. Für die Dauerbeflaggung stehen unterschiedliche Modelle zur Verfügung. Der Standard Fahnenmast ist ein Modell, das sehr beliebt ist. Dieses Modell ist recht günstig, erfüllt aber dennoch alle Erwartungen für eine Dauerbeflaggung. Auch der Deluxe Fahnenmast ist ein beliebtes Modell. Modelle, die über einen Ausleger verfügen, präsentieren die Werbebotschaft noch viel besser. Für öffentliche Bereiche, in denen auch die Sicherheit eine Rolle spielt, sind Kurbel Fahnenmasten und Türchen Fahnenmasten eine sehr gute Wahl. Die Qualität spielt bei einem Modell für die Dauerbeflaggung immer eine große Rolle. Es muss in der Lage sein, Wind und Wetter standhalten zu können. Im Sortiment von Aluart stehen viele Masten zur Verfügung, die perfekt geeignet sind für eine Dauerbeflaggung. Für alle Wünsche und Anforderungen gibt es genau die passenden Modelle.

Foto: aluart.com

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar