Wenn aus einem Kreisverkehr ein Kunstwerk wird

Foto: warrenski / Flickr / CC Lizenz

Kreisverkehre haben in den letzten Jahren sehr an Beliebtheit gewonnen. In sehr vielen Städten und Gemeinden werden Ampeln durch einen Kreisverkehr ersetzt. Dadurch werden in vielen Fällen lange Wartezeiten an roten Ampeln vermieden, und der Verkehr fließt viel flüssiger, als es beim Einsatz einer Ampel der Fall ist. Je nachdem, wie groß die Straßen und der in der Mitte zur Verfügung stehende Platz ist, wird die Größe des Kreisel selbst ausfallen. Natürlich ist dies eine Fläche, die auch gut ausgenutzt werden kann. Nicht überall wird nur Rasen gesät und im Sommer ab und zu gemäht. Viele Städte lassen sich auch richtig etwas einfallen für die Gestaltung der Kreiselmitte. Sehr oft wird der Platz genutzt, um schöne Kunstwerke zu präsentieren. Gerade die Kreisel, die sich an Stellen befinden, die viel befahren sind, werden gerne dafür genutzt. An Weihnachten sind diese Kreisel der ideale Platz für das Aufstellen eines beleuchteten Weihnachtsbaums.

Kunstfahnen statt Kunstwerk

Es muss aber nicht immer ein Kunstwerk sein, das dann für die nächsten Jahre an dieser Stelle stehen bleibt. Eine weitere Variante, die nicht nur innovativ sondern auch sehr interessant ist, stellen Fahnenmasten dar. Hier geht es natürlich nicht um die Fahnenmasten selbst, sondern um das, was an ihnen präsentiert wird, und zwar ebenfalls ein Kunstwerk. Es werden jetzt sicher keine Statuen oder Skulpturen daran aufgehangen, aber schöne Kunstfahnen. Diese werden in einem regelmäßigen Turnus gewechselt, so dass sich immer wieder ein neues Bild ergibt. Die Fahnenmasten werden für gewöhnlich am Rand des inneren Kreisels montiert.

Zusätzliche Bepflanzung in der Mitte

Die freie Mitte wird dann in vielen Fällen mit Bepflanzungen ausgestattet, die je nach Jahreszeit wechseln. Nicht nur die Besucher der Städte sind davon begeistert, auch die Bewohner sind in den meisten Fällen sehr angetan. Im Gegensatz zu Kunstwerken, die nicht unbedingt jedem gefallen, sind Fahnen immer schön anzusehen. Eine sehr innovative Art und Weise, einen Kreisverkehr zu nutzen, aber auf jeden Fall sehr interessant.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar