Flexible Mastbefestigungen Autofuss

Flexible Mastbefestigungen – Innen- und Aussen-Bereiche

Flexible Mastbefestigungen: Es ist natürlich ein Faktum, dass hohe Fahnenmasten im Aussenbereich ein fachmännisch gefertigtes Fundament zum Stehen haben sollten, damit sie auch wirklich sicher stehen und auch beim schlechtesten Wetter niemanden gefährden. Doch ein Fundament ist nicht die einzige Möglichkeit einen Fahnenmast zu montieren, zudem sicherlich kein Veranstalter es zulassen wird, dass sie auf seinem Platz (Aussen und Innen) eine Grube für ein Fundament ausheben. Es gibt aber Alternativen zum Fundament und zum Teil ist es auch nicht notwendig ein Fundament zu fertigen.

Flexible Mastbefestigungen ohne Fundament

• An erster Stelle sollte hier das Verankerungssystem Ramma von Aluart erwähnt werden. Die Ramma-Hülse wird in das Erdreich „gerammt“. Sie ist in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich und kann zu Freude des Veranstalters (auf fremden Plätzen sollte die Ramma an nicht gepflasterten Orten eingesetzt werden wie ein Rasen oder ein Sandweg) nach Gebrauch wieder aus dem Erdreich entfernt werden. Das Ramma System eignet sich hervorragend für Veranstaltungen im Aussen-Bereich, bei dem eindrucksvolle Fahnenmasten mit den eigenen Werbefahnen aufgestellt werden sollen.

• Es gibt aber noch weitere Alternativen für Mastbefestigungen, die für den Innen- und Aussenbereich geeignet sind. Erwähnt werden sollten hier der Autofuss, der seine Stabilität, wie der Name sagt, durch das eigene Fahrzeug erhält, welches auf ihm geparkt wird. Aber auch Raumständer, Gussplatte und Betonsockel sind echte Optionen wenn es darum geht einen Fahnenmast lediglich für einen kürzeren Zeitraum zu montieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top