Fahnen weisen den Weg – auch zu Kunstprojekten

Fahnen – am häufigsten kommen sie zum Einsatz als Werbeträger. Sie bieten für gewöhnlich eine schöne große Fläche, und die Werbebotschaft kann besonders gut präsentiert werden. Aber auch als Firmenfahne kommen sie oft zum Einsatz. Sie stellen ein tolles Aushängeschild dar, und können ebenfalls als Statement eingesetzt werden. Fahnen bieten den großen Vorteil, dass sie bereits von weitem gesehen werden. Zumindest dann, wenn sie eine bestimmte Größe haben. Gerne werden Fahnen aber auch als Teil eines Kunstprojekts genutzt. Gerade dann, wenn an einem solchen Projekt verschiedene Künstler teilnehmen, die sich auf verschiedene Städte verteilen, sind Fahnen ein gutes Hilfsmittel. Sie können dazu beitragen, dass die entsprechenden Künstler viel einfacher gefunden werden können. Bei einem Kunstprojekt erfüllen Fahnen genau diesen Zweck. Bei diesem Projekt ist es so, dass die Künstler ihre Werke nicht wie sonst üblich in einer Galerie ausstellen. Sie präsentieren sie in ihrem eigenen Atelier. Ziel der Aktion ist es, dass Kunstinteressierte so nicht nur die fertigen Werke bewundern können, sondern gleichzeitig auch einen Einblick in die Arbeitsweise des Künstlers bekommen können. Das ist etwas, das nicht sehr oft angeboten wird. Dementsprechend erfreut sich das Projekt auch einer großen Beliebtheit.

Fahnen in Pink als Wegweiser

Bei diesem Kunstprojekt handelt es sich um eine Kunstroute, die durch die deutschen Städte Bottrop, Kirchhellen, Gladbeck, Wulfen, Raesfeld und Dorsten führt. In jeder einzelnen dieser Städte wartet mindestens ein Künstler darauf, den Kunstinteressierten seine eigene Welt näherbringen zu können. Die Ateliers sind aber teilweise recht versteckt gelegen, also musste eine Möglichkeit gefunden werden, darauf aufmerksam zu machen. Und jetzt kamen Fahnen ins Spiel. Vor den Ateliers der Künstler wehen nun pinke Fahnen, die den Interessierten den Weg weisen. Dieses Kunstprojekt ist einmal so ganz anders als andere Projekte. Künstler haben nun die einmalige Möglichkeit, Interessierte von ihren Werken zu überzeugen, indem sie Einblick in ihre Künstlerwelt geben. Wieder eine Möglichkeit, Fahnen wirksam einzusetzen.

Foto: aluart.com

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar