Fahnen auf Veranstaltungen – zurzeit ein seltener Anblick

In ganz normalen Jahren ist der Sommer immer die Zeit, in der die meisten Veranstaltungen unterschiedlicher Art stattfinden. Vom Sommerfesten über Musikfestivals bis hin zu Schützenfesten ist für so ziemlich jeden Wunsch genau das Passende dabei. In diesem Jahr ist allerdings alles etwas anders. Im Sommer gab es so gut wie gar keine Veranstaltungen. Mittlerweile wagen sich immer mehr Veranstalter wieder daran, ein passendes Hygienekonzept zu entwickeln und so zumindest einige Veranstaltungen wieder möglich zu machen. Flohmärkte, Messen und Konzerte finden jetzt wieder statt. Auch kleinere Märkte und sogar Weihnachtsmärkte sollen wieder stattfinden. Allerdings müssen sich nicht nur die Aussteller im Klaren darüber sein, dass die Anzahl der Personen, die daran teilnehmen können, stark begrenzt sein wird. Umso schwerer wird es sein, Kunden für sich zu gewinnen. Wenn Tausende Menschen durch eine Stadt ziehen und an jedem Stand die ausgestellten Waren bewundern oder einen Glühwein trinken können, erhält für gewöhnlich jeder Aussteller ausreichend Zuspruch. Wenn aber Termine an Glühweinständen gebucht werden müssen, wird die Vorfreude auf den Besuch eines solchen Marktes schon sehr getrübt. Das schlägt sich auch schnell auf die Kauffreude aus. Umso wichtiger ist es für die Aussteller, die wenigen Menschen, die über die Märkte schlendern, für ihre Produkte zu begeistern. Fahnen sind dabei ein wichtiges Werkzeug.

Beachflags und mobilen Masten

Wer die wenigen Kunden zu seinem Stand ziehen möchte, sollte am besten mit entsprechenden Werbefahnen arbeiten. Darauf sollte gleich zu sehen sein, was die Kunden dort erwartet. Sie sollten neugierig machen und die Kunden dazu animieren, den Stand zu besuchen. Am besten eignen sich dafür Beachflags. Sie zeigen ihre Botschaft auf Augenhöhe der Kunden. Niemand muss extra den Kopf heben oder in die Knie gehen, um zu sehen, was auf der Beachflag geschrieben steht. Auch mobile Masten eignen sich dafür sehr gut. Sie sprechen Menschen an, die etwas weiter entfernt sind. Besonders praktisch sind diese Modelle, um Kunden bei der Orientierung zu helfen. Beispielsweise dann, wenn sie auf der Suche nach einem bestimmten Stand sind. Mit mobilen Masten sind diese Stände weitaus einfacher zu finden. Wahrscheinlich werden diese speziellen Maßnahmen noch eine ganze Zeit erforderlich sein. Jetzt ist es wichtig, sich an die veränderten Begebenheiten anzupassen und das Beste daraus zu machen.

Foto: aluart.com

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar