Aluart Standard Mast

Ein Fahnenmast als Spende – immer gerne gesehen

Fahnenmasten kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Immer gerne gesehen sind sie als Werbeträger in Fußgängerzonen und Einkaufspassagen. Aber auch als Träger der Firmenfahne vor einem Unternehmen sind sie sehr nützlich. Selbstverständlich sind sie auch mobil sehr gut einsetzbar, und auf Messen oder Ausstellungen von unschätzbarem Wert. Die meisten Unternehmen oder auch Privatleute kaufen sich ihre Fahnenmasten natürlich selbst. Es gibt aber auch Institutionen, die nicht einfach so in der Lage sind, sich einen Fahnenmast zu kaufen, auch wenn es vielleicht noch so notwendig ist. Ein gutes Beispiel sind alte Denkmäler, die durch Stiftungen erhalten werden. In den meisten Fällen reicht das Geld gerade einmal so aus, um das jeweilige Gebäude so weit zu erhalten, dass es weiterhin als Denkmal zur Verfügung steht. Für mehr bleibt meistens nichts übrig. Wenn dann ein solches Gebäude mit einem Fahnenmast ausgestattet ist, der nicht hoch genug ist, um die daran gehisste Fahne optimal zur Geltung zu bringen, fangen die Probleme an.

Ein Fahnenmast für eine Burg als Spende

Genau dieses Problem trat erst kürzlich bei der Burg Ravensberg auf. Diese Burg hatte zwar einen alten Fahnenmast, dieser war aber zu klein, um die Fahne auch von jeder Stelle aus von unten sehen zu können. Sie hing nur knapp über der Zinnen. Dieses Problem hätte die Burgstiftung gerne gelöst, allerdings fehlten dafür die finanziellen Mittel. Bis vor kurzem, denn dank Spendern, die nicht genannt werden wollten, hat die Burg nun einen Fahnenmast, der zwei Meter höher ist als der vorherige. Allerdings stellte die alte Halterung ein Problem dar, denn sie stammte noch auch Zeiten, in denen das Wort Normgenauigkeit ein Fremdwort war. Aber dennoch wurde ein passender Mast gefunden, der dann etwas umständlich bis zur Burg hinauf transportiert werden musste. Aber auch dies gelang, ebenso wie die Installation, und nun weht die Fahne genau so, dass sie von überall aus gesehen werden kann. Eine sehr sinnvolle Investition, die Besucher der Burg wird es freuen.

Foto: aluart.com

Stichworte:
Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar