Fahnenmasten

Der Sturm und der Fahnenmast

Es ist nicht mehr zu übersehen, das Wetter auf der ganzen Welt ändert sich. Riesige Flächenbrände entwickeln sich, und nicht sehr weit entfernt leidet ein Staat unter einem schweren Hurrikan. Nicht nur die USA sind immer öfter von diesen Phänomenen betroffen, auch in Europa ändert sich das Wetter stetig. Es ist offensichtlich, dass immer öfter starker Wind auftritt, der auch gerne mit heftigen Unwettern unterwegs ist. Dann gibt es nur noch eins, möglichst alles in Sicherheit bringen, das irgendwie durch die Gegend fliegen kann. Ansonsten ist es gut möglich, dass man sein Eigentum in vielen anderen Gärten suchen muss. Gartenmöbel, Dekorationsgegenstände und vieles mehr kann ganz leicht in den Keller oder ein Gartenhaus gebracht werden. Bis der Wind sich wieder gelegt hat, sind die Sachen dort gut aufgehoben. Für andere Sachen gibt es aber keinen Platz, vielleicht weil sie einfach zu groß sind, oder weil sie nicht so leicht abgebaut werden können. Zu diesen Gegenständen gehören auch die meisten Fahnenmasten. Während Teleskopmasten und mobile Masten ganz leicht in Sicherheit gebracht werden können, müssen alle anderen Masten dem Sturm entgegen treten. Bei qualitativ minderwertigen Masten stellt dies oft ein sehr großes Problem dar.

Schlechtes Wetter erfordert schnelles Handeln

Wenn der Mast schon nicht abgebaut und verstaut werden kann, sollte aber auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass bei einem so starken Wind nicht auch noch eine Flagge am Mast gehisst ist. Bestimmt würde sie bei den Windstärken richtig gut wehen, aber lange dürfte sie sich dann bestimmt nicht am Mast halten können. Hochwertige Fahnenmasten halten einiges aus, zumindest dann, wenn sie mit einer passenden Vorrichtung verankert wurden. Die Gefahr, dass der Mast beschädigt wird, kann durch das Einholen der Fahne reduziert werden. Unter diesen Voraussetzungen kann ein Fahnenmast einige Windstärken aushalten, Windstärke 10 oder auch 12 stellen oft kein Problem für den Mast dar. Unter einen ganz besonderen Belastung stehen bei einem solchen Sturm neben der Fahnenstange auch die Hissvorrichtung sowie die Halterungen. Geachtet werden sollten bei einem Fahnenmast immer auf eine stabile Verankerung, eine innenliegende Hissvorrichtung und auf eine sehr gute Qualität. Dann kann auch ein starker Sturm dem Fahnenmast nicht viel anhaben.

Foto: aluart.com

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar