Dem Fahnen-Diebstahl keine Chance geben

Foto: Hans / pixabay

In allen Ländern, deren Mannschaften an der Fußball-Europameisterschaft teilnehmen, sind mittlerweile bereits etliche Fahnen gehisst worden. Dies ist schon seit langem eine Tradition. Zu keiner Zeit werden so viele Nationalfahnen gehisst wie zu dem Zeitpunkt, wenn eine Fußball-Europameisterschaft oder eine Fußball-Weltmeisterschaft stattfinden. Dies ist aber auch genau die Zeit, in der verstärkt solche Fahnen gestohlen werden. Das ist auch kein Wunder, während der Spiele versammeln sich die Fans, trinken ihre Bierchen und feiern, wenn das Spiel gut ausgegangen ist. Auf dem Weg nach Hause findet man dann viele Fahnenmasten, und dann geht mit einigen der Übermut durch. Es wird versucht, die Fahnen zu stehlen, um beim nächsten Spiel die Fahne mitnehmen zu können. Zwar wäre es einfacher, sich für kleines Geld selbst eine Nationalfahne zu kaufen, aber dennoch scheint der Gedanke, die Fahne zu entwenden, reizvoller zu sein.

Besitzer von Fahnenmasten machen es den Dieben dann auch sehr oft viel zu leicht. Wenn sie sich für einen Fahnenmast mit einer außenliegenden Hissvorrichtung entschieden haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass die gehisste Fahne ausgerechnet in dieser Zeit nicht sehr lange dort hängen wird. Mit einer solchen außenliegenden Hissvorrichtung macht man es den Dieben sehr leicht, die Fahne zu stehlen. Anders sieht es aus, wenn der Mast über eine innenliegende Hissvorrichtung verfügt. Diese macht es den Dieben recht schwer, überhaupt an die Fahne heranzukommen. Wenn man dann noch den meistens vorhandenen Alkoholspiegel berücksichtigt, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Fans recht schnell aufgeben werden, und die Fahne somit sicher ist. Wer über einen Fahnenmast mit einer außenliegenden Hissvorrichtung verfügt, sollte nach den Spielen entweder seinen Mast sehr gut im Auge behalten, oder gleich die Fahne abnehmen. Dann wird sie auch beim nächsten Spiel noch zur Verfügung stehen und bis zum Finale durchhalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top