Das richtige Verhalten bei Sturm

Der Herbst ist da, jetzt beginnt wieder die Zeit der stürmischen Tage. Zwar ist es mittlerweile auch im Sommer so, dass es teilweise sehr windige Tage gibt, im Herbst treten dafür aber häufiger sehr starker Wind oder gar Stürme auf. Das ist im Sommer noch recht angenehm, da stärkerer Wind für eine willkommene Abkühlung sorgt, im Herbst dagegen ist es dann doch recht unangenehm. Häufig wird aus einem stürmischen Wind auch schon einmal ein handfestes Unwetter. Dann wird es Zeit, alles zu sichern, was im Garten steht. Gießkannen, Stühle, Sonnenschirme und Dekorationen sollten dann schnellstens in Sicherheit gebracht werden. Wer nicht schnell genug ist, muss am nächsten Tag seine Sachen vielleicht bei den Nachbarn wieder einsammeln. Die meisten Dinge können recht schnell im Gartenhaus oder im Keller verstaut werden. Sobald sich der Wind gelegt hat oder das Unwetter vorbei ist, werden die Gegenstände einfach wieder nach draußen gebracht. Etwas problematischer wird es bei Dingen, die zu groß sind, um sie an einen anderen Platz zu bringen. Das gilt auch für Fahnenmasten. Zwar ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Mast selbst bei starkem Sturm beschädigt wird, sofern er über eine stabile Befestigung verfügt, aber es kann vorkommen, dass das Zubehör wie die Hissvorrichtung in Mitleidenschaft gezogen wird. Es sollte aber selbstverständlich sein, dass die Fahne bei einem solchen Wetter eingeholt werden muss.

Schnelligkeit ist wichtig

Sobald stärkerer Wind angesagt ist, sollte die Fahne eingeholt werden (Siehe auch unsere FAQ). So schön es auch aussieht, wenn die Fahne im Wind weht, so groß ist aber auch die Gefahr, dass sie dabei beschädigt wird. Wenn das passiert, kann auch die Hissvorrichtung in Mitleidenschaft gezogen werden. Daher ist der beste Schutz, Fahnen rechtzeitig einzuholen. Der Mast selbst hält, sofern es sich um ein hochwertiges Produkt handelt, das mit einer entsprechenden Bodenhalterung sicher verankert wurde, auch größeren Windstärken stand. Windstärken von 10 oder gar 12 machen solchen Masten für gewöhnlich wenig aus. Etwas problematisch könnte eine außen liegende Hissvorrichtung sein, da diese durch einen Sturm beschädigt werden könnte. Für eine innen liegende Hissvorrichtung ist ein Sturm gar kein Problem. Wer rechtzeitig handelt, kann verhindern, dass Fahne oder Mast bei einem Unwetter oder starkem Sturm zu Schaden kommen.

Foto: aluart.com

No Comments

Post A Comment