Höhe von Fahnenmasten

Aus zwei mach eins – die Zusammenlegung von Vereinen mit neuen Fahnen

Zusammen feiern und gemeinsam viele Dinge unternehmen – Mitglieder in einem Verein kommen für gewöhnlich in den Genuss dieser Unternehmungen und Feiern. Es ist noch nicht allzu lange her, dass unglaublich viele Menschen in Vereinen unterschiedlicher Art aktiv waren. Schützenvereine, Karnevalsvereine, Tierschutzvereine – die Auswahl ist ja sehr groß. Allerdings nimmt die Anzahl der Mitglieder in solchen Vereinen seit einigen Jahren immer mehr ab. Die Gründe dafür sind sicherlich sehr unterschiedlich. Oft ist es das Geld das dafür sorgt, dass man nicht mehr am Vereinsleben teilnehmen kann. Günstig ist die Mitgliedschaft in einem Verein nicht immer. Dann kann man noch so sehr die guten alten Traditionen und die Gemütlichkeit schätzen, wenn das Geld nicht mehr da ist, muss man austreten.

Diese Entwicklung bekommen die Vereine heute immer schmerzlicher zu spüren. Gab es noch vor einigen Jahren einen solchen Andrang, dass man sich um den Nachwuchs keinerlei Gedanken machen musste, leiden die meisten Vereine, vor allen Dingen Karnevalsvereine und Schützenvereine, mittlerweile unter einer sehr geringen Mitgliederzahl. Um dann nicht über kurz oder lang den Verein auflösen zu müssen, werden neue Wege beschritten. Die Zusammenlegung von Vereinen ist heute keine Seltenheit mehr. Das Motto lautet hier immer, gemeinsam sind wir stark. Selbstverständlich ist so eine Zusammenlegung mit einigen organisatorischen Dingen verbunden, beispielsweise muss eine neue Vereinsfahne kreiert werden. Ein Verein ohne Fahne oder Standarte ist kein Verein, also gilt es hier, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Auch die Wirkung nach außen ist gleich eine ganz andere, wenn man mit einer neuen Vereinsfahne am Fahnenmast signalisieren kann, dass jetzt eine neue Ära angefangen hat. Gemeinsam kann die Kultur der Vereine sehr gut erhalten werden.

Foto: aluart.com

1 Kommentar zu „Aus zwei mach eins – die Zusammenlegung von Vereinen mit neuen Fahnen“

  1. Pingback: Fußballfan im Rathaus – Vereinsfahne gehisst - Aluart AG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top