Für die perfekte Präsentation – ein mobiler Fahnenmast mit Ausleger

Fest installierte Fahnenmasten – dies ist wohl die Variante an Fahnenmasten, die die meisten Menschen kennen. Sie sind an vielen Stellen zu finden, sei es auf dem Marktplatz, dem Parkplatz eines großen Discounters, oder auch vor einer Firma. Aber immer öfter kommen auch die mobilen Varianten eines Fahnenmastes zum Einsatz. Sie werden zur Zeit immer beliebter, da auch die Gelegenheiten, zu denen man sie einsetzen kann, mehr werden. Gerade auf Messen gehören mobile Masten heute schon fast wie selbstverständlich dazu. Auch bei permanenten Ausstellungen bieten sie immer ein gutes Bild, und Empfangs-Bereiche erhalten durch sie eine sehr flexible Möglichkeit der Präsentation. Für eine sehr gute Darstellung und auch ein optimales Fahnenbild sorgt ein Drehausleger.

Der große Vorteil von Mobilmasten ist ihre Robustheit. Gleichzeitig sind sie aber auch sehr einfach in der Anwendung. Innerhalb einer sehr kurzen Zeit sind sie einsatzbereit. Solche Mobilmasten können ganz schnell in handliche Längen zerlegt werden. So können sie dann auch ganz ohne Probleme mit dem Auto transportiert werden, und da sie platzsparend sind, bleibt dabei auch noch ausreichend Platz übrig für andere Dinge. Die aus eloxiertem Aluminium gefertigten Mobilmasten werden 2-teilig geliefert, zusammen mit einem Kunststoff-Verbindungsstück. Ein Mobilmast mit Ausleger ist die beste Variante, wenn Fahnen richtig zur Geltung gebracht werden sollen. An diesem Mobilmast mit Kunststoff-Drehkopf und Aluminium-Auslegerrohr können Fahnen gehisst werden, die maximal 150 cm groß sind. Da der Ausleger um 360° drehbar ist, wird die Fahne immer passend präsentiert. Die mitgelieferten Gegengewichte und Fahnentüllen sorgen dafür, dass die Fahne gut befestigt werden kann.

Damit der Mobilmast auch sicher steht, gibt es unterschiedliche Bodenhalterungen. Bodenplatten, Gussfüße oder Autofüße sorgen im Innenbereich für einen sicheren Stand, ebenfalls sehr beliebt ist auch ein Raumständer. Im Außenbereich empfehlen sich Einschlaghülsen, Betonsockel oder Eindrehdübel. Mobilmasten – immer schnell einsatzbereit.

Foto: aluart.com

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top