Fahnenmasten restaurieren oder neu installieren

Foto: Mike Bonitz / Flickr CC BY-SA 2.0

Sicherlich sind Fahnenmasten keine sehr günstige Sache, zumindest dann, wenn es sich um einen qualitativ hochwertigen Mast handelt. Dafür haben sie aber auch eine sehr lange Lebenszeit, sie werden Wind und Wetter viele Jahre die Stirn bieten, und alle gehissten Flaggen optimal präsentieren. Und wenn sie dann doch irgendwann einmal ersetzt werden müssen, gibt es viele neue Modelle, die wieder etliche Jahre ihre Dienste leisten werden. Sie werden die alten Masten einfach ersetzen. Oder auch nicht. In Dresden wurden nun drei Fahnenmasten saniert. Diese Masten stehen am Kulturpalast, der denkmalgeschützt ist. Das Interessante dabei ist, dass die drei Fahnenmasten vor dem Palast auch gleich mit in den Denkmalschutz übernommen wurden. Dementsprechend dürfen sie natürlich nicht einfach entfernt und ersetzt werden.

Hohe Kosten für die Sanierung

Allerdings sind die Kosten für die Sanierung der Masten schon recht hoch. Es handelt sich dabei um recht hohe Masten, die jeweils eine Höhe von 30 Metern aufweisen. Um die Masten sanieren zu können, musste natürlich ein Gerüst aufgebaut werden. Seit dem Sommer sind die Arbeiter damit beschäftigt, die Stangen zu entrosten und frisch zu streichen. Sicherlich viel Arbeit wenn man bedenkt, dass dies zum ersten Mal durchgeführt worden ist seitdem der Kulturpalast im Jahr 1969 erbaut wurde. Die Arbeiten an diesen Masten sollen insgesamt etwa 150.000 Euro gekostet haben. Sicherlich ist Denkmalschutz wichtig, aber wirklich um jeden Preis? Schließlich geht es bei einem Fahnenmast ja nicht nur um die Optik, auch die Sicherheit und eine leichte Bedienbarkeit sind wichtig. Da haben moderne Masten ganz sicher mehr zu bieten als Modelle, die bereits seit 48 Jahren dort stehen. Ob sich dieser Aufwand gelohnt hat, daran scheiden sich bestimmt die Geister. Aber diese Masten sind auch ein gutes Beispiel dafür, wie haltbar hochwertige Masten sind, und wie lange sie gute Dienste leisten können.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar