Fahnenarten

Fahnenmasten mit Ausleger – die optimale Präsentation

Es gibt einen Grund, warum Fahnen an einem Mast gehisst werden. Für gewöhnlich wünschen sich die Besitzer, dass möglichst viele Menschen von überall her diese Fahne sehen können. Leider funktioniert das aber nicht immer so wie gewünscht, denn bei einfachen Standard Masten wird Wind dafür benötigt, der nicht immer zur Verfügung steht. Oft ist die Fahne nur dann gut zu sehen, wenn der Wind entsprechend stark ist und sich die Fahne bewegt. Das ist für den Kleingarten oder den Garten daheim absolut ausreichend. Es ist nicht schlimm, wenn die Fahne des Fußballvereins einmal nicht weht. Werden Fahnen allerdings als Werbeträger genutzt, sieht das schon ganz anders aus. In dem Fall ist ein Mast mit Ausleger die beste Wahl. Der Ausleger sorgt dafür, dass die Fahne jederzeit auch ohne Wind komplett präsentiert wird. Modelle mit einer innen liegenden Hissvorrichtung bieten einen guten Schutz vor Diebstahl. Das ist wichtig, da besonders Werbemasten anscheinend Diebe und Vandalen magisch anziehen.

Auch ein Teil der Werbetechnik

Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Mast, der für die Werbung genutzt wird, ist das einfache Auswechseln der Fahne. Jeder sollte in der Lage sein, diesen Wechsel durchzuführen. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Modelle mit einem aufgesetzten Kunststoffschloss, diese ermöglichen es, den Mast abzuschließen. Dann kann die Fahne nur gehisst werden, wenn das Schloss geöffnet wird. Modelle mit Ausleger sind so beliebt, weil der Ausleger jederzeit dafür sorgt, dass die Fahne optimal im Wind steht. Mit Kunststoffschlaufen kann die Fahne auch an der Seite des Masts befestigt werden. Beim Einholen der Fahne ist ein Gegengewicht behilflich. Fahnenmasten mit Ausleger stehen in verschiedenen Varianten zur Verfügung. Zu den beliebtesten Modellen zählen der Türchen Auslegermast und der Standard Auslegermast. Beide Varianten werden in unterschiedlichen Größen angeboten und ermöglichen so den variablen Einsatz in der Werbetechnik.

Foto: aluart.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top