Das Meer und die Fahnen – immer wieder schön anzusehen

Foto: Uwe Niederberger / Flickr / CC BY-SA 2.0

Der Sommer ist die Zeit, in der die meisten großen Feiern und Feste stattfinden. Das kleine oder große Stadtfest, eine Großveranstaltung oder auch die vielen Veranstaltungen rund ums Meer – alle Veranstaltungen dieser Art ziehen sehr viele Menschen an. Ganz besonders alle Veranstaltungen, die am Meer stattfinden, sind immer ein ganz besonderer Besuchermagnet. Nicht nur die Kieler Woche steht hier im Mittelpunkt, auch eine schöne Regatta ist immer wieder schön anzusehen. Zu einer solchen Veranstaltung gehören aber auch immer sehr viele Fahnen. Diese wehen am Meer ganz besonders gut. Dort herrscht immer eine mehr oder weniger starke Brise. Dadurch wehen die Fahnen immer optimal und können gut gesehen werden. Eine entsprechende Werbebotschaft bringen sie optimal zur Geltung.

Faszinierend und bunt – Fahnen wohin man schaut

Die ganze Szenerie ist wirklich sehr faszinierend. Viele Schöne Schiffe mit Segeln, die im Wind wehen, und an Land die vielen bunten Fahnen. Von weitem sehen auch diese Fahnen fast wie Segel aus. Die Rede ist hier nicht nur von den Fahnen der Veranstalter oder der Stadt, es geht auch um die Fahnen der Händler und Geschäfte. Viele von ihnen nutzen mittlerweile die gute Werbewirkung, die Fahnen haben, um neue Kunden zu gewinnen. Im Einsatz sind dabei sehr unterschiedliche Fahnenmasten. Viele Fahnen werden an fest installierten Fahnenmasten gehisst. Sehr oft kommen aber auch Beachflags zum Einsatz, ebenso wie mobile Masten. Vor allen Dingen mobile Masten mit einem Ausleger sind hier ganz besonders gut geeignet. Auf die Befestigung dieser Masten sollte auf jeden Fall ein Augenmerk gelegt werden, da am Meer oft ein starker Wind weht. Werden seitens des Veranstalters keine Befestigungen zur Verfügung gestellt, können alternativ auch Bodenhalterungen genutzt werden, so wie ein Autofuß oder auch ein Betonsockel. Somit werden die Fahnen zu einem tollen Werbemittel, gleichzeitig sind sie aber auch ein Teil des positiven Gesamteindrucks.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top