Beachflag Mini

Karneval ganz ohne Fahnen – gar nicht machbar!

In vielen Regionen ist die fünfte Jahreszeit bereits jetzt schon wieder, oder bald wieder vorbei. Rosenmontagszüge sind gelaufen, die Jecken haben sich wieder von den tollen Tagen erholt. In anderen Regionen steht aber der Höhepunkt des Karnevals noch an. Aber egal, ob alles schon vorbei ist, oder ob man es noch vor sich hat, der Karneval ist die Zeit im Jahr, in der sich Groß und Klein versammeln, um einmal richtig schön zusammen zu feiern und viel Spaß zu haben. Verkleidete Kinder, Eltern, die eifrig bemüht sind, die Leckereien einzusammeln für die Kleinen – das ist einfach eine schöne Zeit.

Dass dies wirklich eine tolle Zeit wird, dafür sorgen aber nicht nur Kamelle und Co. sondern auch die vielen schönen Wagen, Kostüme und natürlich auch Fahnen. Fast jede Fußtruppe und jeder Verein hat seine ganz eigene Fahne dabei. Selbstverständlich sieht es auch bei den Musikgruppen nicht anders aus, alle haben ihren ganz persönlichen Fahnenträger dabei. Natürlich sind es nicht nur die Fahnen, die den Zug und Karneval so schön bunt machen, aber sie tragen einen großen Teil dazu bei. Auch die Fahnen, die am Wegesrand am Fahnenmast wehen, leisten dazu einen großen Beitrag.

Fahnen fällt aber nicht nur am Rosenmontag eine wichtige Aufgabe zu, auch auf den verschiedenen Karnevalsveranstaltungen sind sie immer zu finden. Wo der Verein ist, ist auch die Vereinsfahne. Dementsprechend sind sie natürlich auch beim Zug nicht wegzudenken. Es soll wirklich schon einmal so gewesen sein, dass ein ganzer Zug nicht starten konnte, weil eine Fahne fehlte. Sicherlich wird dies eher in kleineren Städten der Fall sein, aber dies zeigt wieder sehr deutlich, wie wichtig solche Traditionen sind.

Foto: aluart.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top