Corporate Identity stärken mit Fahnenmasten

Eine ganz eigene Identität erschaffen – das ist heute sehr wichtig für jedes Unternehmen. Alle Merkmale, die dafür genutzt werden, sind unter der Bezeichnung Corporate Identity zusammengefasst. Dazu gehören nicht nur bestimmte Markenzeichen, sondern auch die Art und Weise, wie das Unternehmen in der Öffentlichkeit auftritt. Ein weiterer Punkt,der zur Corporate Identity gehört, ist die Unternehmenskultur. Ein sehr wichtiger Teil dieser Corporate Identity ist das Logo. Ein solches Logo bietet einen großen Wiedererkennungswert. Ein gutes Beispiel: Wer heute einen bestimmten Apfel sieht, weiß ganz genau, zu welcher Firma dieses Logo gehört. Aber ein einfaches Logo ist natürlich bei weitem nicht ausreichend. Je nachdem, in welcher Branche ein Unternehmen tätig ist, bringt eine Kombination von unterschiedlichen Mitteln den gewünschten Erfolg.

Fahnenmasten als Teil der Werbetechnik

Es gibt heute viele Mittel, um die Menschen auf ein Unternehmen aufmerksam zu machen. Diese werden unter dem Begriff Werbetechnik zusammengefasst. Dazu gehören unter anderem Schaufensterbeschriftungen, Magnetschilder, Planen, Banner und KFZ-Beschriftungen. Eine weitere sehr effektive Möglichkeit, die ebenfalls zu diesen Mitteln zählt, wird aber gerne von den Unternehmen übersehen: Der Fahnenmast. Natürlich geht es nicht um den Fahnenmast an sich, aber um die Fahne mit dem Logo des Unternehmens, das an diesem Mast gehisst wird. Im Rahmen der Corporate Identity sollte jedes Unternehmen einen Fahnenmast vor der Tür stehen haben, an dem die Firmenfahne oder auch unterschiedliche Werbefahnen gehisst werden können. Fahnen und Fahnenmasten stellen ein besonders effektives Werbemittel dar, das bisher aber noch nicht überall die Beachtung gefunden hat, die ihm gebührt. Fahnen präsentieren ihre Werbebotschaft so, dass sie wirklich auch von den Menschen wahrgenommen wird. Wer Wert legt auf eine gelungene Corporate Identity wird auf einen eigenen Fahnenmast vor der Tür nicht verzichten können.

Foto: aluart.com

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar